Nordic Cross Skating auf Skikes lernen in Stuttgart

Wie vier Reifen mit der weltbesten Bremse fit, stark, klug und Spaß machen

Skiken stärkt enorm Kreislauf und Muskeln, tut Rücken und Gelenken gut, ist Balance- und Koordinationstraining und beschert federleichtes Ski-Feeling auf Asphalt genauso wie auf Waldwegen  - und das 365 Tage im Jahr. 
Mit der richtigen Technik ist Skiken so einfach und Garant für - ja: saugute Laune!

Skiken lernen im Einsteigerkurs

Wer schon mal auf Skirollern, Langlaufbrettern, Inline Skates oder Kufen gestanden ist, für den ist der Umstieg auf die flotten Nordic Cross Skikes ein Klacks. Aber auch ohne Vorkenntnisse steht jeder mit einem Skike-Profi als Trainer nach wenigen Minuten sicher auf den Rollen und bekommt schnell ein Gefühl für den Nordic Cross Skating-Schritt.

Der Einsteigerkurs lässt dich innerhalb von drei Stunden

  • sicher auf Skikes stehen,
  • ruhig und stabil skaten,
  • mit den Stöcken Tempo machen, ohne einzufädeln
  • mit dem genial einfachen, hocheffektiven Bremssystem auch steilste Hänge locker abfahren
  • und vor allem: erahnen, wie sich Schweben wie auf Wolken und Gleiten wie auf Schienen anfühlt.

Aktuelle Skike & Nordic Cross Skating Einsteigerkurse für Stuttgart und das ganze Land

Einsteigerkurse 2018 in Stuttgart-Vaihingen

Sonntag, 04. März, 10.30 Uhr
Sonntag, 08. April, 10.30 Uhr
Sonntag, 06. Mai, 10.00 Uhr
Sonntag, 03. Juni, 10.00 Uhr

Hier geht es direkt zur Anmeldung für die 
Einsteigerkurse.

 


 

Feedback von Teilnehmern der letzten Skikekurse:

Alle Erfahrungsberichte findest du hier

372 Bewertungen
4,99 / 5

20.11.2017 - Michael Zettl, Oedheim

Vor Jahren war ich aufgrund von Knieschmerzen der Suche nach einer neuen Sportart und bin auf’s skiken gestoßen.
Alsbald wollte ich auch einen Kurs dazu besuchen, habe aber immer den weiten Weg dahin gescheut.
So habe ich’s über Tips und Videos aus dem Netz probiert.
Das war eine wackelige Angelegenheit über Wochen und Monate, irgendwann hat sich dann die Muskulatur entwickelt.
So richtige Sicherheit wollte aber nicht einkehren, Waldwege habe ich gemieden, zu anstrengend, im Nacken-, Schulterbereich haben sich hartknäckige Schmerzen eingestellt.
Deshalb habe ich mich „schweren Herzens“ doch noch zu einem Kurs durchgerungen und den „weiten“ Weg über 81 km in Angriff genommen.
Andreas hat den Kurs didaktisch prima aufbereitet, er ist nicht zu lang und nicht zu kurz. Auch gesundheitliche Aspekte wurden angesprochen.
Die Anfänger um mich waren gar nicht so wackelig unterwegs, wie ich damals, weil’s auch dazu einen Kniff gibt.
Weil ich ja schon wusste, was alles schmerzen kann, habe ich besonders auf die Dinge geachtet, die mich behindert haben.
Mit diesen Kniffen zur rechten Zeit hätte ich mir manch frustige Stunde ersparen können. Mich wundert bis heute, dass ich nie aufgegeben habe, aber hatte auch immer das Gefühl, dass da noch was zu holen ist.
Und das war er nun, der Paukenschlag, der mein skiken revolutionieren wird.
Rollt ihr noch oder gleitet ihr schon?
Wartet nicht zu lange mit dem Kurs, jeder Tag in Eigenregie ist ein verlorener Tag.

28.10.2017 - Bernd Ruoff, Loßburg

Ich möchte auch gerne noch Feedback zum Einsteigerkurs vom 22.10.17 geben. Ich wollte rausfinden ob das was für mich sein könnte. Inliner fahre ich schon sehr lange, immer mit dem Problem der Suche nach geeigneten Wegen.... Wer Inliner fährt muss Skiken trotzdem neu lernen! Ich hatte deshalb lange überlegt ohne Kurs zu starten, weil auf Rollen konnte ich ja schon fahren. -> sind aber Welten!
Ich habe mir jetzt SKIKES gekauft und freu mich auf den neuen Sport!
Den Kurs kann ich nur empfehlen, der Aufbau und Inhalt sind einfach TOP. Man merkt dass Andreas sehr viel Erfahrung hat, vom Skiken begeistert ist und das alles auch noch didaktisch sehr gut in dem Kurs verpackt.
Wen Skiken interessiert ... --> Anmelden!

23.10.2017 - Andreas Weißinger, Mehrstetten

Hallo Skike interessierte,
als jemand der schon länger auf den Skikes steht kann ich Euch den Kurs von Andreas nur wärmstens an Herz legen. Ihr lernt dort das in 3 Stunden wofür Ihr ansonsten mehr als ein ganzes Jahr benötigt. Der Kursaufbau ist hervorragend und setzt den Schwerpunkt da wo er hin gehört. Bei den Beinen!
Ich wünsch Euch immer frohes Rollen
Grüße Andreas

22.10.2017 - Andreas Armbruster, Lossburg

Der Einsteigerkurs hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mir vor ein paar Jahren schon mal Skikes ausgeliehen und erste "Rollversuche" selbständig gemacht, allerdings mit sehr bescheidenem Erfolg... Andreas gibt viele wertvolle Tipps, die sofort umsetzbar sind. Ich kann diesen Kurs nur weiterempfehlen.

22.10.2017 - Sebastian Schwörer, Sindelfingen

Vielen Dank für diese Erfahrungen heute:
- steile Lernkurve
- ausgewogene Theorie- und Praxiseinheiten
- jede Menge Spaß

Und ja, der Muskelkater setzt bereits ein... aber das ist nur das Zeichen, dass man mal Muskeln bewegt hat, die lange nicht oder noch nie zum Einsatz kamen. Würde mich das aufhalten, hätte ich nicht bereits meine eigenen Skikes bestellt. Auch hierzu gibt Andreas wertvolle Tipps, die ich gerne befolgt habe.

13.10.2017 - Dr. Marc Hoferer, Alte Winnender Steige 21 71334 Waiblingen

Kommentar zum Aufbaukurs:
Du hast vor kurzem einen SKIKE-Einsteigerkurs absolviert und überlegst dir, ob du schon bereit für den Aufbaukurs bist? Du trainierst zwar ab und zu mit deinen Skikes, hast aber noch Bedenken, ob deine Kondition für 5 Stunden Aufbaukurs ausreicht? Du stehst mittlerweile schon ganz gut auf deinen Skikes, das Fahren funktioniert auch immer besser aber vom „lockeren Gleiten“ bist du noch weit entfernt?
Dann kann ich dir Andreas´ Skike-Aufbaukurs nur wärmstens empfehlen! Ja – es wird für alle (!) ein wenig anstrengend aber nein – ihr müsst keine durchtrainierten Marathonläufer sein, um den Kurs mitzumachen und es geht hier auch überhaupt nicht um Schnelligkeit oder Leistung.
Es geht beim Aufbaukurs in erster Linie um die Feinjustierung deines Gleichgewichtssinns. Um die richtige Technik, die für ein späteres „Gleiten wie auf Schienen“ notwendig ist. Um das frühe Erkennen von falschen Bewegungsabläufen, die dir später den Spaß am Skiken erschweren und ein effizientes Fahren verhindern könnten.
Am Ende meiner beiden Aufbaukurse war ich zwar jedes Mal platt, aber das Fahrgefühl während und nach den Kursen hatte sich jedes Mal dramatisch verbessert. Von einem „ich kann schon ganz gut von A nach B fahren“ wurde tatsächlich ein wesentlich sichereres und kraftsparenderes Gleiten. Und da man beim Skiken immer noch ganz viel verbessern kann, werde ich mich 2018 gleich nochmal zum Aufbaukurs anmelden.
@Andreas: ES GIBT DOCH HOFFENTLICH NOCHMAL EINEN AUFBAUKURS - ODER ?!

Dr. Marc Hoferer

26.09.2017 - Annette Krüger, Winnenden

Hallo Andreas, ich habe als "Wiederholer" an dem Kurs teilgenommen und nochmal richtig viel profitiert. Der Aufbau des Kurses ist klasse und die Tipps unbezahlbar. Vielen Dank für Dein Engagement
Annette

19.09.2017 - Heinz Schöffel, Eislingen

Die ersten Versuche in einer neuen Sportart entscheiden, mit welchem Vertrauen man diese weiterbetreibt. Andreas hat viel dazu getan, dass ich nach dem Kurs positiv gestimmt bin, mich sicher gefühlt habe und Lust habe, am Skiken dran zu bleiben.
Alles geht von einfach zu schwieriger, kleine Handgriffe werden genau gezeigt, die Basics für die richtige Technik werden ausführlich erklärt und eingeübt, und zwar lange Zeit ohne Stöcke. Das haut prima hin.
Dass man einen kompetenten Kursleiter haben wird, kann man im Vorfeld erhoffen. Jetzt ist für mich klar, Andreas hat diese Hoffnungen erfüllt und ich bin froh, dass ich den Kurs mitgemacht habe.

Wesentliches zum Skiken und zu den Kursen

    Überblick: Was ist Skiken, wer kann´s und was bringt´s

    Skiken erinnert stark an den Bewegungsablauf, wie man ihn vom Langlaufen kennt. Tatsächlich sind sich Langlaufen und Skiken sehr ähnlich, abgesehen von großen Unterschieden in der Stock- und Bremstechnik.

    Gerade wegen der Bremsen und der Geländegängigkeit steigen viele Inline Skater auf Skikes um. Auf befestigten Schotterwegen im Wald zu skiken ist sogar ein Hochgenuss für jeden Skiker und macht vielen mehr Spaß als auf Asphalt zu fahren.

    Der gesundheitliche Wert für Kraft und Muskelaufbau, Kondition, Koordination, Haltungsverbesserung, Balance, Immunsystem - um nur Weniges zu nennen - ist unschätzbar. Viele sportlich Begeisterte steigen auf Skikes um wegen des ganzheitlichen Trainings an der frischen Luft in Kombination mit dem Fahrspaß - und das auf absolut gelenkschonende Weise. Wer wegen Rücken-, Hüft- oder Gelenkschmerzen einen neuen Sport sucht, ist beim Skiken genau richtig.

    Hier gibt es einen Haufen wertvoller Hintergrundinfos zum Skiken:

    Basics

    Kraft- und Fitnessturbo Skiken

    Besondere Leistungen auf Skikes

      Kursgebühren der Skikekurse

      Einsteigerkurs:
      65 Euro

      Aufbaukurs:
      100 Euro (75 Euro im Frühbucherrabatt nach einem Einsteigerkurs)

      Leihgebühr für Skikes und/oder Stöcke:
      5 Euro

      Hier findest du ausführliche Informationen zu den Kursgebühren.

      Termine, Dauer, Veranstaltungsort und Stornierung von Anmeldungen

      Termine der Skikekurse

      Hier geht es zur Übersicht aller Skikekurs Termine und zu weiteren Details zu den Kursen.

      Dauer der Skikekurse

      Einsteigerkurs: ca. 3,5 Stunden
      Aufbaukurs: ca. 3,5 - 4 Stunden

      Absage einer Kursteilnahme

      Meine großzügigen und freiwilligen Stornobedingungen findest du hier

      Veranstaltungsort der Skikekurse

      Der Einsteigerkurs findet im Gewerbegebiet Stuttgart-Vaihingen statt, PLZ 70563.

      Der Aufbaukurs findet meistens in der Nähe von 71272 Renningen statt.

      Welche Ausrüstung brauche ich für einen Skikekurs?

      Brauche ich eigene Skikes und Stöcke?

      Nein. Vor der Anschaffung eigener Skikes und Stöcke empfehle ich den Sport auszuprobieren. Daher leihe ich gegen eine Gebühr von 5 Euro Skikes und/oder Stöcke gerne aus - einfach auf dem Anmeldeformular angeben.
      Aber natürlich kann jeder auch mit seinen eigenen Skikes teilnehmen, wenn er schon welche hat.

      Welche Ausrüstung benötige ich sonst noch für einen Einsteigerkurs?

      • Helm ist Pflicht. Alles, was den Kopf schützt, ist zulässig: Fahrradhelm, Bergsteigerhelm, auch Motorradhelm, wer es gerne heiß um die Ohren hat.

      • Für die Wahl der Schuhe habe ich eine eigene Website geschrieben:
        http://www.schwaben-skike.de/blog/mit-welchen-schuhen-am-besten-skiken.html

      • Skiken ist ein im Vergleich sehr sicherer Sport. In meinen Kursen ist noch nie jemand ernsthaft zu Schaden gekommen - einzig kleine Schürfwunden habe ich ganz selten gesehen. Gleichwohl empfehle ich Protektoren, vor allem für die Ellbogen, am besten auch für die Knie. Allein die psychologische Wirkung der Schützer kann wertvoll sein, falls man sich die ersten Minuten auf Rollen wackelig fühlen sollte.
        Beim Training zu Hause sollten Protektoren immer angezogen werden, denn fitte Skiker werden ziemlich schnell.

      • Für den Stockeinsatz sind Handschuhe eine gute Sache, sonst kann es reiben zwischen Daumen und Zeigefinger. Radfahrhandschuhe sind hier völlig ausreichend.

      • Dann fehlen nur noch warme Kleidung bei Kälte, Regenschutz, sollte es drohen zu regnen und etwas zu trinken

      Mit all dem ist man bestens gerüstet zum fröhlichen Skiken.

      Was Teilnehmer nach einem Skikekurs sagen: Referenzen

      Bald haben 2000 Teilnehmer eine Schwaben-Skike-Ausbildung genossen.
      Viele davon waren so begeistert, dass sie gerne ein Kursecho hinterlassen haben.

      Gutschein für einen Skikekurs als sportliches Geschenk

      Die Erfahrung der letzten 10 Jahre zeigt: Skikekurs-Gutscheine sind eine Geschenkidee für alle Geschenk-Gutschein-zum-SkikekursGelegenheiten, die immer gut ankommt. Damit verschenkt man ein Erlebnis, das haften bleibt und schon oft aus einem Sportmuffel einen Skikehelden gemacht hat. Eines der vielen positiven Feedbacks auf den Gutscheinversand:


      "Der Gutschein ist sehr sportlich, persönlich und herzlich verfasst!
      Wenn der Kurs nur annähernd so ist wie das ganze "Vorab",
      dann wird der Gutschein-Empfänger einen riesen Spaß haben."


      Wie man zu einem Gutschein kommt und allen anderen Details - hier klicken.

       

       

      Nach dem Skikekurs: Wo kann ich Skikes und Stöcke kaufen?

      Wo können sich Neuskiker die Nordic Cross-Skating Ausrüstung fürs Skiken kaufen? Hier ist die Antwort mit dem günstigen, großteils vormontierten Schwaben-Skike Komplettpaket:

      Skikes kaufen

       


       

      Der Schwaben-Skike Newsletter für Skiker

      2-3 Mal im Jahr bringt der Newsletter Erklärvideos und Artikel zu Skike-Praxis, Technik, Training und Gesundheit. Anmelden mit zwei Klicks, abmelden mit einem. Die Adressen werden geschützt und ausschließlich für diesen Newsletter verwendet.

       

       

      Andreas Ogger - skike TrainingsCenter Stuttgart

      Tel: 07152-90 95 905 | E-Mail: info@schwaben-skike.de

      KONTAKT | NEWSLETTER IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | SITEMAP