Home > Kursecho > Skikebuch für Feedback von Kursteilnehmern

Skikebuch für Feedbacks: 2009 bis heute

    Regeln zum Eintrag ins Skikebuch

    Das Skikebuch soll eine authentische Informationsquelle und Ortientierungshilfe sein für den, der sich für den Skike-Sport interessiert. Daher bitte ich dich darum folgende Regeln einzuhalten:

    1. Namensnennung

    Trage dich nur ein, wenn du zu dem stehst, was du schreibst - also auch mit Nachname und Wohnort. Einträge mit anonymen Benutzernamen werden nicht veröffentlicht. Ausnahme: Wenn Inhalte deine Privatsphäre berühren, dann kürze den Nachnamen ab.

    2. Ehrlich, aber höflich

    Auch freche und kritische Kommentare sind willkommen und werden veröffentlicht. Nicht freigegeben werden destruktive Aussagen aller Art wie z. B. Beleidigungen, Angriffe oder Themen, die nichts mit dem Skikesport zu tun haben.

    3. Angabe von Links

    Links akzeptiere ich gerne, sofern sie der Sache dienen oder die Identität des Kommentierenden bestätigen.

     

    Einverstanden?
    Dann freue ich mich über jeden Eintrag und sage schon jetzt VIELEN DANK! - auch im Namen der vielen, die sich auf dieser Website wertvolle Informationen über das Skiken sowie Feedbacks und Eindrücke von Kursabsolventen erhoffen.

     


     

    379 Bewertungen
    4,99 / 5

    11.05.2018 - Gerd Mezger, Aidlingen Deufringen
    Liebe Interessierte, wenn man sich mit den skikes am Fuß nicht unnötig abplagen möchte, sollte man unbedingt diesen Kurs besuchen. Methodisch und didaktisch durchdacht wird alles vermittelt, was man zum Einstieg in die neue Sportart braucht.
    In aller Ruhe wird erklärt, wie man sich ruhig und souverän auf den skikes bewegt, weil sich schnell kleine Erfolge einstellen, kommt der Spaß auch nicht zu kurz.
    Ich habe gleich den Aufbaukurs gebucht und freue mich schon auf weitere neue Erkenntnisse.
    Also ganz klar beste Empfehlung für diesen Kurs!
    Liebe Grüße von Gerd aus dem Hecken und Schlehengäu, wo es übrigens auch Super-Skike Strecken in schönster Natur erreichbar mit dem VVS Stuttgart gibt.

    10.05.2018 - Albina und Roland, Öhringen
    Über den Langlauf sind wir auf das Skiken aufmerksam geworden. Weitere Recherchen haben uns zu Andreas und den Einsteigerkurs geführt. Kurz darauf haben wir uns angemeldet und unser Fazit: unverzichtbar und elementar bevor man erste Schritte auf Skikes unternimmt.
    Wir sagen einfach Danke Andreas.
    Du hast Deine spürbare Begeisterung fùr das Skiken voll und ganz an uns weitergegeben. Besser geht es nicht, von der Theorie und der Praxis einfach perfekt. Mittlerweile sind wir schon fleißig unterwegs setzen das Erlernte um und es macht richtig Spaß. Auf ganzer Linie geben wir 5 Sterne und sind jetzt schon auf den kommenden Aufbaukurs gespannt.
    Es grüßen Euch Albina und Roland und wünschen Euch auch viel Spass und tolle Zeit beim Skiken.

    17.04.2018 - Rainer Balbach, Nürtingen
    Ich fand den Kurs sehr hilfreich, es hilft enorm, wenn man gezeigt bekommt, wie man von Anfang an richtig mit den Skikes umgeht. Der Kurs war vom Inhalt sehr gut aufgebaut und wir haben viele wertvolle Tipps für den Umgang mit den Skikes und den Bewegungsablauf beim Skiken bekommen. Vor dem Kurs hatte ich ein wenig Respekt vor den Skikes, da ich noch nie auf Inline Skates gestanden bin. Es geht aber viel leichter als gedacht und skiken ist eine wunderbare Bewegung, die viel Freude macht.
    Ich kann nur jedem empfehlen, den Einsteigerkurs mit Andreas zu machen, es lohnt sich auf jeden Fall.

    16.04.2018 - Katrin B., Schwabach
    Vor geraumer Zeit auf das Cross-Skating aufmerksam geworden, sind wir dieses Jahr auf einer Messe mit Skikes „in Kontakt“ gekommen und haben dort einen 30 minütigen Schnupperkurs (allerdings mit den V08) gemacht. Unsicher ob dieses Sportgerät wirklich was für uns ist haben wir recherchiert und sind auf die sehr professionelle und informative Seite www.schwaben-skike.de von Andreas Ogger gestoßen und haben uns kurzentschlossen zum Einsteigerkurs am 15.04.2018 angemeldet.
    Den haben wir gestern absolviert und waren vollauf begeistert. Mit viel Freude an diesem Sport, einem guten didaktischem Aufbau (z.B. erstmal ohne Stöcke Skiken) und medizinischem Hintergrundwissen vermittelt Andreas mit lehrreichen Übungen zur Technik (z.B. Beinschluss, Außenkante,…) und sehr vielen wertvollen Tipps (z.B. unterschiedliche Stocklängen für Anfänger, Profis und Fortgeschrittene) die Grundlagen des Skikens. Nach diesen 3,5 Std. sind wir überzeugt von diesem tollen und gesunden Sport und werden uns den Skike V07 plus statt dem V08 bestellen (und haben somit ca. 100 € gespart). Der V08 hat zwar einen Fersenhochgang - somit wäre auch der klassische Langlaufschritt möglich. Wir sind allerdings keine Langläufer, im V07 plus steht man stabiler, er ist leichter als der V08 und außerdem werden beim Cross-Skating eh viel mehr Muskeln trainiert. Wir haben also im Kurs außer der richtigen Technik auch den perfekten Skike für uns gefunden. ?
    Vielen Dank Andreas – Dein Kurs hat gehalten was Deine Website verspricht und unsere Erwartungen sogar noch übertroffen! Das kommt heutzutage nicht so häufig vor, Daumen hoch!!!

    09.04.2018 - Timo Reiser, Oberriexingen
    Hallo Andreas, vielen Dank für den sehr guten Kurs. Er hat viel Spass gemacht und ist sehr hilfreich für das weitere Training. Ich bleibe auf jedenfalls dran. Gruss Timo

    08.03.2018 - Hubert Stadtfeld, Bretten
    Lieber Andreas,
    zunächst vielen Dank für das sehr gut vermittelte Wissen. Die Übungen um ohne Stöcke zu fahren haben sich sehr gut eingeprägt. Du bist sehr gut auf die unterschiedlichen Fähigkeiten der Teilnehmer eingegangen.
    Für diesen Part gebe ich 5 Punkte.

    Das Bremsen hätte man ruhig noch ein bis zweimal mehr üben können. Es ist m.E. der Vorteil gegenüber Inlinern!
    Für diesen Part gebe ich 4 Punkte.

    Das Fahren mit den Stöcken wurde systematisch Schritt für Schritt erarbeitet, jedoch hätte die Festigung mit zwei dreimal mehr Fahrtraining mit Stöcken die Sache richtig rund gemacht.
    Für diesen Part gebe ich 3 Punkte.

    Weshalb ich trotzdem 5 Punkte im Gesammten vergebe, liegt darin begründet, dass du dich sehr gut um Peter gekümmert hast. Das hat Zeit gekostet die du am Ende zwar drangehängt hast, aber die letzten 15 Minuten zum einschleifen (z.B. auf einem kleinen Rundkurs) blieben da auf der Stecke.
    Also liebe Anfänger, wer die Technik sauber lernen will und wie ich keine Ahnung von diesem Sportgerät hat sollte zuschlagen und buchen!!!

    07.03.2018 - Martina Striebe, Leinfelden-Echterdingen
    Mehr durch Zufall bin ich im Internet auf’s Skiken gestoßen und fand es sehr interessant, was ich dazu gelesen und gesehen habe. Da ich gerne neue Dinge ausprobiere, habe ich mich direkt zu einem Einsteigerkurs bei Andreas angemeldet. Und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt. Obwohl ich Inline- und Eislauferfahrungen habe, ist die Technik des Skikens doch nochmal ein ganz andere. Der Kurs ist super aufgebaut und man lernt wirklich Schritt für Schritt die Technik der neuen Fortbewegung. Andreas erklärt sehr gut und nimmt sich für jeden Teilnehmer Zeit. Und nach und nach kommt man über manch lustig aussehende Übung immer mehr ins Fahren. Die Konzentration liegt hierbei hauptsächlich auf den Beinen, was auch gut so ist. Denn wer sich hier nicht sicher fühlt, sollte mit dem Stockeinsatz lieber warten. Dieser kommt dann später als „Zuckerle“ dazu. Und das ist dann schon ein tolles Fahrgefühl. Der Nebeneffekt neben dem Spaß ist ja auch noch, dass der ganze Körper trainiert und fit gehalten wird und das draußen in der Natur. Besser geht’s ja kaum. Definitiv wird dieser Sport jetzt einen Platz in meiner Freizeit bekommen. Vielen Dank dafür!

    20.11.2017 - Michael Zettl, Oedheim
    Vor Jahren war ich aufgrund von Knieschmerzen der Suche nach einer neuen Sportart und bin auf’s skiken gestoßen.
    Alsbald wollte ich auch einen Kurs dazu besuchen, habe aber immer den weiten Weg dahin gescheut.
    So habe ich’s über Tips und Videos aus dem Netz probiert.
    Das war eine wackelige Angelegenheit über Wochen und Monate, irgendwann hat sich dann die Muskulatur entwickelt.
    So richtige Sicherheit wollte aber nicht einkehren, Waldwege habe ich gemieden, zu anstrengend, im Nacken-, Schulterbereich haben sich hartknäckige Schmerzen eingestellt.
    Deshalb habe ich mich „schweren Herzens“ doch noch zu einem Kurs durchgerungen und den „weiten“ Weg über 81 km in Angriff genommen.
    Andreas hat den Kurs didaktisch prima aufbereitet, er ist nicht zu lang und nicht zu kurz. Auch gesundheitliche Aspekte wurden angesprochen.
    Die Anfänger um mich waren gar nicht so wackelig unterwegs, wie ich damals, weil’s auch dazu einen Kniff gibt.
    Weil ich ja schon wusste, was alles schmerzen kann, habe ich besonders auf die Dinge geachtet, die mich behindert haben.
    Mit diesen Kniffen zur rechten Zeit hätte ich mir manch frustige Stunde ersparen können. Mich wundert bis heute, dass ich nie aufgegeben habe, aber hatte auch immer das Gefühl, dass da noch was zu holen ist.
    Und das war er nun, der Paukenschlag, der mein skiken revolutionieren wird.
    Rollt ihr noch oder gleitet ihr schon?
    Wartet nicht zu lange mit dem Kurs, jeder Tag in Eigenregie ist ein verlorener Tag.

    CAPTCHA image

    *=Pflichtfelder. 

    E-Mail wird nicht veröffentlicht, ist nur für Rückfragen.

     

    Andreas Ogger - skike TrainingsCenter Stuttgart

    E-Mail: info@schwaben-skike.de

    KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG