Home > Kursecho > Skikebuch für Feedback von Kursteilnehmern

Skikebuch für Feedbacks: 2009 bis heute

Beachte: Wenn Du einen Eintrag ins Skikebuch vornimmst, wird Deine Mailadresse gespeichert, sonst funktioniert der Eintrag nicht. Für weitere Informationen siehe meine Datenschutzerklärung.

    Regeln zum Eintrag ins Skikebuch

    Das Skikebuch soll eine authentische Informationsquelle und Ortientierungshilfe sein für den, der sich für den Skike-Sport interessiert. Daher bitte ich dich darum folgende Regeln einzuhalten:

    1. Namensnennung

    Trage dich nur ein, wenn du zu dem stehst, was du schreibst - also auch mit Nachname und PLZ. Einträge mit anonymen Benutzernamen werden nicht veröffentlicht. Ausnahme: Wenn Inhalte deine Privatsphäre berühren, dann kürze den Nachnamen ab.

    2. Ehrlich, aber höflich

    Auch freche und kritische Kommentare sind willkommen und werden veröffentlicht. Nicht freigegeben werden destruktive Aussagen aller Art wie z. B. Beleidigungen, Angriffe oder Themen, die nichts mit dem Skikesport zu tun haben.

    3. Angabe von Links

    Links akzeptiere ich gerne, sofern sie der Sache dienen oder die Identität des Kommentierenden bestätigen.

     

    Einverstanden?
    Dann freue ich mich über jeden Eintrag und sage schon jetzt VIELEN DANK! - auch im Namen der vielen, die sich auf dieser Website wertvolle Informationen über das Skiken sowie Feedbacks und Eindrücke von Kursabsolventen erhoffen.

     


     

    401 Bewertungen
    4,99 / 5

    19.04.2009 - Helmut Mertens, Stuttgart
    hallo,
    als kind und jugendlicher bin ich rollschuhe gefahren und im winter schlittschuhe. die rollschuhe waren damals noch zweispurig.
    inlinern wollte nie, aber als ich zum ersten mal bilder von skikes gesehen habe, war´s um mich geschehen. nordic walking sieht (meine ich) in der stadt mit stöcken albern aus. aber ihr sportlicher und körperlicher sinn leuchtet mir ein.
    skiken mit stöcken, das will ich können, trotz meiner fast 65 lebensjahre.
    und so war ich denn heute bei andreas ogger in vaihingen. zusammen mit anderen fahrschülern.

    herr ogger ist ein guter lehrer. er beobachtet gut und beachtet jeden. er sagt fehler, bevor sie sich einschleichen. er beherrscht den skike-sport und kann die freude daran weiter geben.
    es war richtig gut, richtig gut. vielen dank lieber herr ogger.
    nach etwas übungszeit, werde ich zum auffrischungskurs sicher wieder zu ihm finden.

    16.04.2009 - Bettina Feistritzer, Kernen
    Hallo zusammen,

    inzwischen habe ich meine ersten selbständigen Skike-Ausfahrten hinter mir, das herrliche Osterwetter bot ja ideale Bedingungen für ein intensives Üben.

    Die ersten Meter auf den Skikes waren noch recht wacklig, aber inzwischen klappt es schon ganz gut, wobei auch ich sagen muss, dass man wirklich viel Konzentration braucht, um alle Tipps aus dem Kurs umzusetzen. Ohne Einstiegsleitung hätte ich vermutlich relativ schnell resigniert.

    Grüße an alle anderen Skike-Fans

    Bettina Feistritzer

    16.04.2009 - Mike Priller, Bad Vigaun, Austria
    Hallo, wollte nur mal kurz ein großes Lob für diese gewaltige Infoseite in Sachen SKIKEN aussprechen. Derartig ausführlich und doch auf das wichtigste beschränkt - Super!
    Allen Skikern, ob Beginner oder Könnern einen schönen Sommer und sturzfreie Kilometer!

    Mike

    15.04.2009 - Volker Kugler, Großaspach
    Nach meinem Herbsteinstieg in das Skikken im letzten Jahr habe ich als Auffrischung nochmal den Einsteigerkurs absolviert. Dort hat sich auch im Kursinhalt einiges getan, so dass selbst für mich als Wiederholer keine Langeweile aufkam. Und es hatten sich auch wieder einige "Fehlhaltungen" eingeschlichen die man dabei gut korrigieren konnte.

    Danke an Andreas

    11.04.2009 - Markus Ulbrich, Waiblingen
    Erste Erfahrungen auf eigenen Skikes
    Schnell habe ich festgestellt, was gemeint war, als uns im Kurs beschrieben wurde, dass man beim Skiken jederzeit seinen sicheren Stand suchen und seine Mitte finden muss. All zu leicht verliert man diesen sicheren Stand und ist mehr mit Ausgleichen als mit Fahren beschäftigt. Auch darf man (gerade als Anfänger) nicht die Konzentration während des Skikens verlieren. Gerade wenn man schon einige Kilometer hinter sich gebracht hat, lässt diese schnell nach und kann wie in meinen Fall auch mal schnell zu (eher harmlosen) Stürzen führen.

    Aber ich bin sehr guten Mutes und werde in nächster Zeit so viel es geht auf Skikes verbringen. Um zunächst ein sichereres Standgefühl zu bekommen, habe ich für mich beschlossen, vermehrt auch mal eine Runde ohne meine Stöcke zu drehen.

    06.04.2009 - Markus Ulbrich, Waiblingen
    Hallo,

    ich interessiere mich seit kurzen für die (für mich) neue Sportart Skike und habe daher beschlossen einen Anfängerkurs zu besuchen. Dies habe ich dann am 28.03.2009 bei Andreas Ogger auch getan. Der Kurs war von unserem Trainer sehr gut vorbereitet und er hat unseren kleinen Gruppe alles sehr ausführlich erklärt. Die Übungen haben langsam aufeinander aufgebaut, so dass man nach kurzer Zeit ein sehr gutes Stand- und anschließend auch Fahrgefühl bekommen hat (Bremsübungen eingeschlossen). Der Kurs hat mir einen guten Einstieg ins skiken vermittelt, so dass ich mir in der darauf folgenden Woche gleich ein Paar zugelegt habe.

    Bei meiner ersten "freien" Ausfahrt hat sich dann wirklich gezeigt, wie gut es war zuvor einen Kurs besucht zu haben. Wenn ich mir vorstelle, dass ich den Einstieg ins skiken hätte "alleine" bewältigt, wäre die Wahrscheinlichkeit hoch gewesen, dass ich schnell den Spaß an der neuen Sportart verloren hätte. Natürlich bin ich nach dem Kurs nun kein guter Skiker (dafür muss ich noch einige Kilometer fahren), aber ich weiß nun, auf was ich bei meinen Ausfahrten achten muss, um einer zu werden. Wenn ich für mich einen guten und sicheren Fahrstil gefunden habe, werde ich sicher noch den Fortgeschrittenenkurs besuchen. Vielen Dank an unseren Trainer.

    06.04.2009 - Birgit Schlosser, Warmbronn
    Nun sitz ich hier am frühen Morgen und mein deftiges Muskelkater erinnert mich doch gleich daran, über den gestrigen Anfängerkurs ein paar Zeilen zu schreiben! Der Kurs war gut, sehr gut! Andreas Ogger ist sehr genau, man fühlt sich gut aufgehoben (auch ohne hinfgefallen zu sein) ;-), er ist streng und macht man etwas gut, wird doch gleich nochmal ne Anforderung draufgepackt - weiter so, klasse!! Vielen Dank für anstrengende aber schöne 3 Stunden.
    P.S. Wer sich auf Skikes stellt, sollte m. A. nach unbedingt einen Kurs besuchen.

    30.03.2009 - Bettina Feistritzer, Kernen
    Auch ich habe am vergangenen Samstag den Einsteiger-Kurs absolviert. Auf das Skiken bin ich eher per Zufall gestoßen, als ich nach Trainingsmöglichkeiten für das Skilanglauf-Skaten gesucht habe. Mein Fazit: Supersache! Ich werde mir auf jeden Fall so bald wie möglich Skikes zulegen und hoffe, dass ich einige Mistreiter/innen aus meiner Wohngegend finde, die mit mir gemeinsam die Straßen unsicher machen ;-) Ein herzliches Dankeschön auch von mir an den Trainer. Ich werde Ihren Kurs gerne weiterempfehlen und kräftig Werbung für diese tolle Sportart machen.

    CAPTCHA image

    *=Pflichtfelder. 

    E-Mail wird nicht veröffentlicht, ist nur für Rückfragen.

     

    Andreas Ogger - skike TrainingsCenter Stuttgart

    KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG