Home > Kursecho > Skikebuch für Feedback von Kursteilnehmern

Skikebuch für Feedbacks: 2009 bis heute

Beachte: Wenn Du einen Eintrag ins Skikebuch vornimmst, wird Deine Mailadresse gespeichert, sonst funktioniert der Eintrag nicht. Für weitere Informationen siehe meine Datenschutzerklärung.

    Regeln zum Eintrag ins Skikebuch

    Das Skikebuch soll eine authentische Informationsquelle und Ortientierungshilfe sein für den, der sich für den Skike-Sport interessiert. Daher bitte ich dich darum folgende Regeln einzuhalten:

    1. Namensnennung

    Trage dich nur ein, wenn du zu dem stehst, was du schreibst - also auch mit Nachname und Wohnort. Einträge mit anonymen Benutzernamen werden nicht veröffentlicht. Ausnahme: Wenn Inhalte deine Privatsphäre berühren, dann kürze den Nachnamen ab.

    2. Ehrlich, aber höflich

    Auch freche und kritische Kommentare sind willkommen und werden veröffentlicht. Nicht freigegeben werden destruktive Aussagen aller Art wie z. B. Beleidigungen, Angriffe oder Themen, die nichts mit dem Skikesport zu tun haben.

    3. Angabe von Links

    Links akzeptiere ich gerne, sofern sie der Sache dienen oder die Identität des Kommentierenden bestätigen.

     

    Einverstanden?
    Dann freue ich mich über jeden Eintrag und sage schon jetzt VIELEN DANK! - auch im Namen der vielen, die sich auf dieser Website wertvolle Informationen über das Skiken sowie Feedbacks und Eindrücke von Kursabsolventen erhoffen.

     


     

    389 Bewertungen
    4,99 / 5

    13.06.2010 - Karl Rath zum Aufbaukurs, 70736 fellbach
    Feedback zum Fortgeschrittenenkurs am 12.06.2010:
    Sehr gut gefallen haben mir die schrittweise Übungen zum Koordinationsaufbau und zur Gleichgewichtsverbesserung. Insbesondere halte ich die Übung fahren mit 2 Skikes auf dem Boden für sehr geeignet den Fahrstil zu optimieren.
    Auch die Zusatzinfos was bei den Übungen in den Muskeln abgeht sind gut. Schwierigkeiten hat mir die Übung Bremsen auf 1 Skike bereitet.
    Auch war ich nicht an die etwas weichen Schotterwege gewöhnt. Wer also fast nur auf Beton/Asphaltwegen fuhr, sollte unbedingt vor diesem Kurs das Fahren auf Wald/Schotterwegen geübt haben. (Wäre vielleicht einen Hinweis zur Vorbereitung wert).
    Alles in allen ein guter Meilenstein für mich in den Skikerhimmel.
    Gruß
    Karl Rath

    02.06.2010 - Peter Loos vom 30. Mai 2010, Stuttgart
    30.Mai 2010. Es ist kalt. Es regnet. Die Frage nach dem ´Brauch ich das überhaupt?´ kommt wieder hoch. Schließlich bin ich doch sportlich. Gut, etwas konditionslastig. Aber Skifahren kann ich, beim Tanzen halten sich die Verletzungen meiner Frau in Grenzen und die ersten eigenständigen Kilometer auf Skikes hab´ ich schon hinter mir (ohne Sturz oder Verletzungen). Aber jetzt bin ich angemeldet zum Skike-Einsteigerkurs. Zusammen mit acht anderen Neulingen treffen wir im Parkhaus, trotz widriger Wetterverhältnisse, gute Bedingungen an. Es geht im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Einsteigen los. Der erste Tipp und ich stehe so fest angeschnallt in den Dingern wie nie zuvor.
    Die anschließenden Übungen bringen ebenfalls einiges Erhellendes mit sich:
    - Außenkante Fuß ist gut, die innen liegende Seite ist gefährlich.
    - Enger Beinschluss und einfache Gewichtsverlagerung führen fast automatischen zum Skaten.
    Wenn man dann noch mitbekommt welche Muskeln beim Ausstemmen arbeiten und wie der Bewegungsablauf eigentlich aussieht, dann bekommt man eine Ahnung vom Gleiten auf Skikes.
    Die Funktion der Bremsen hat mich schon vorher begeistert. Jetzt weiß ich auch noch ein paar wichtige Details, die die Sicherheit deutlich erhöhen.
    Nach drei Stunden Einsteigerkurs hab´ ich´s natürlich noch nicht drauf. Aber meine erste Fahrt nach dem Kurs sah schon deutlich anders aus als zuvor. Und ich kann mit dem Gehörten und Ausprobierten noch eine ganze Zeit weiter üben.
    Fazit: Egal wie fit oder sportlich man ist, einige Grundlagen beim Skiken machen die Sache wesentlich sicherer und vor allem den Einstieg leichter. Ich kann es nur jedem empfehlen, der Lust auf diesen Sport hat.
    P.S.: Ich stehe nicht auf der Gehaltsliste von Herrn Ogger und ich bekomme auch keine Provision. Zumindest bisher noch nicht ;-)

    01.06.2010 - Martin, Steinheim
    Der Einsteiger-Kurs hat mir super gefallen. In anschaulicher Weise wurde die Grundlagentechnik vermittelt, über wichtige technische Details des Equipments gesprochen und auf mögliche Gefahren des Skike-Sports hingewiesen. Auch die Betreuung nach Kursende durch weiterführende Tipps für die erste Phase des Eigentrainings fand ich toll. Ich habe jedenfalls Geschmack an diesem Sport gefunden und kann diesen Kurs jedem Interessenten wärmstens empfehlen. Gruß Martin

    16.05.2010 - Rolf Scherberger, Mühlacker
    Ohne diesen Kurs wäre der Einstieg ins Skiken mühsam und die Gefahr groß gewesen, das Ganze bald wieder an den Nagel zu hängen. So aber wurde nicht nur schnell vermittelt, wieviel Spaß die Skikes machen können, sondern auch, wie man sich sicher damit bewegen kann. Ein guter und wichtiger Einstieg, den ich nur empfehlen kann.

    Rolf

    12.05.2010 - Philipp Schad, Stetten, Kurs am 07.05.10
    Hallo Andreas,

    vielen Dank fürs Infizieren mit dem Skike-Virus. Der Kurs war super hilfreich und eigentlich sollte jeder Anfänger seine ersten Skike-Versuche mit einem Trainer machen. Einziger Verbesserungsvorschlag: noch mehr Zeit zum Üben.
    Heute habe ich nun von Sport-Röhrle meine eigenen Skikes bekommen: Toller Service und alles eingestellt bekommen - Aufbaukurs ich komme!

    12.05.2010 - Sindy, Stuttgart
    Hallo Andreas,

    ich kann nur sagen, dass der Skike-Kurs (07.05.10) für jeden, der Skiken lernen möchte, Pflicht ist. Ich dachte auch zu Beginn "kann ja nicht so schwierig sein." Ist es auch nicht, wenn man im Kurs war. Die erste viertel Stunde auf den Skikes hab ich wirklich gedacht, dass ich das nie lernen werde. Aber dank den vielen Erläuterungen und individuellen Hilfestellungen habe ich es geschafft. Als begeisterte Läuferin werde wohl bald eine weitere Leidenschaft haben: Skiken!
    Ich freue mich jetzt schon auf den Aufbaukurs.
    Sindy

    09.05.2010 - Andreas Lehmann, Bern/Schweiz
    Hallo Andreas,
    vor zwei Wochen besuchte ich deinen Kurs mit anschliessendem Freundes Abendprogramm. Nun huldige ich meinem neuen Sportgerät, welches von Stunde zu Stunde mehr an meine Füßen klebt. Das ungelenke, zittrige Gefühl der ersten Minuten ist einer Vorfreude auf das „Fliegen mit Rollen“ gewichen. Jedem zukünftigen Skiker, der meine Zeilen liest, empfehle ich einen Skikekurs. Das ist eine ausgezeichnete Investition! Wenn der Lehrer noch ein ausgebildeter Osteopath ist, bekomme ich zwischen den Zeilen viele Anregungen, die auf einen gesamtheitlichen Hintergrund zielen. Wenn ich in den ersten Kursminuten höre, dass ich das Gefühl entwickeln muss, vorrangig auf den Aussenkannten der Rollen zu stehen, mit leicht gebeugten Knien, klingt das banal und einfach, doch ich hätte ohne dieses wertvolle Wissen viele Anfängerfehler kultiviert. Danke, Andreas

    09.05.2010 - Matthias Schulz, Weinstadt
    Ich kann den Kurs nur empfehlen, weil man schon ein ganz gutes Gefühl für die Skikes und deren Möglichkeiten bekommt, auch wenn das Bremsen für mich noch Überwindung und Übung kostet.
    Ich bin in jedem Fall infiziert, die Skikes sind bestellt. Ich hätte mir eigentlich nur noch mehr Zeit gewünscht die Skikes dann nach dem Kurs noch weiterzufahren. Eigentlich sollte man Skikes gleich nur mit Kurs verkaufen... In jedem Fall ist es am falschen Ende gespart, wenn man meint auf den Kurs verzichten zu können. Ich werde sicher auch den Aufbaukurs belegen, wenn ich die Dinge aus dem Grundkurs verinnerlicht und geübt habe.
    Viele Grüsse und bis bald
    Matthias

    CAPTCHA image

    *=Pflichtfelder. 

    E-Mail wird nicht veröffentlicht, ist nur für Rückfragen.

     

    Andreas Ogger - skike TrainingsCenter Stuttgart

    KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG